Skip to content

Schöffenwahl 2018

18/01/31

Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt.

Im Amt Temnitz werden Damen und Herren gesucht, die am Amtsgericht Neuruppin und am Landgericht Neuruppin als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen.

Das Amt Temnitz schlägt nach Beschluss in den Gemeindevertretungen der amtsangehörigen Gemeinden des Amtes Temnitz dem Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht die Kandidaten vor. In der zweiten Jahreshälfte 2018 werden aus allen Vorschlägen durch den Schöffenwahlausschuss die Haupt- und Hilfsschöffen gewählt. 

Bewerben kann sich, wer

  • seinen Hauptwohnsitz in einer der Gemeinden des Amtes Temnitz hat,
  • am 01.01.2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt ist,
  • deutscher Staatsbürger ist,
  • die deutsche Sprache ausreichend beherrscht.

Als Schöffe (ehrenamtlicher Richter) wirken Sie bei den mündlichen Verhandlungen und bei der Urteilsfindung mit den gleichen Rechten wie die Berufsrichter mit. Schöffen sollten über soziale Kompetenz verfügen, d. h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – gesundheitliche Eignung. Juristische Kenntnisse irgendwelcher Art sind für das Amt nicht erforderlich. Wer zum Richten über Menschen berufen ist, braucht Verantwortungsbewusstsein für den Eingriff in das Leben anderer Menschen durch das Urteil. Objektivität und Unvoreingenommenheit müssen auch in schwierigen Situationen gewahrt werden.

Bei beiden Ehrenämtern ist ausgeschlossen,

  • wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde.

  • gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann.

  • wer hauptamtlich in oder für die Justiz tätig ist (Richter, Rechtsanwälte, Polizeivollzugsbeamte, Bewährungshelfer, Strafvollzugsbedienstete usw.) und wer Religionsdiener ist.

Interessenten bewerben sich für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen (gegen Erwachsene) bis zum 06. April 2018 beim

Amt Temnitz

Die Amtsdirektorin
Bergstraße 2

16818 Walsleben

E-Mail: info@amt-temnitz.de

Tel: 033920 675-0

Fax: 033920 675-16

Interessenten für das Amt eines Jugendschöffen sollten in der Jugenderziehung über besondere Erfahrung verfügen. Die Jugendschöffen werden durch den Jugendhilfeausschuss beim Landkreis Ostprignitz-Ruppin gewählt. Bewerbungen für die Wahl zum Jugendschöffen sind an das Amt für Familien und Soziales des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, Virchowstr. 14-16, 16816 Neuruppin zu richten.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite www.schoeffenwahl.de.

Die folgenden Formulare können hier heruntergeladen werden:

  • Bewerbungsformular für Schöffen in allgemeinen Strafsachen (gegen Erwachsene)
    Notwendige Daten, Einverständniserklärung und Versicherung nach § 44a DRiG
  • Bewerbungsformular für das Jugendschöffenamt
    Notwendige Daten, Einverständniserklärung und Versicherung nach § 44a DRiG.

 

Amt Temnitz

Sprechzeiten

Mo: geschlossen

Di: 8-12 Uhr, 13-18 Uhr

Mi: geschlossen

Do: 8-12 Uhr, 13-16 Uhr

Fr: 8-12 Uhr

Kontakt

Bergstraße 2

16818 Walsleben

Tel.: 033920 675-0

Fax: 033920 675-16

E-Mail:
info@amt-temnitz.de

Freiraum Ruppiner Land